Chancen auch für kleine und mittelständische Unternehmen

22.2.2021

 

Die Bürgerliste stellt für die Gemeindevertretersitzung im Februar'21 folgenden Antrag:

Die Gemeindevertretung möge beschließen, die in 2021 noch im Genehmigungsverfahren befindlichen Grundstücke im Gewerbegebiet an der  B 49 vorrangig an Beselicher  Gewerbe-treibende zu verkaufen und dies ungeachtet ihrer Betriebsgröße.

 

Vor Abschluss des Genehmigungs-verfahrens ist darüber hinaus zu ermitteln, welche Beselicher Gewerbetreibende unverbindlich, kurz- oder mittelfristig Interesse an einem Ankauf von Gewerbeflächen in Obertiefenbach haben.

 

Begründung:

Wie aus zuverlässiger Quelle zu erfahren war, hatten insbesondere kleinere Beselicher Gewerbetreibende Probleme, in Beselich Gewerbeflächen zu erwerben. Wenn im aktuellen Fall die Erweiterung des Gewerbegebietes und somit ein weiterer "Flächenfraß" landwirtschaftlich genutzter Flächen nicht mehr zu verhindern ist, sollten zumindest Beselicher Betriebe beim Verkauf vorrangig behandelt werden, da eine weitere Ausdehnung über die aktuell im Genehmigungsverfahren befindlichen Flächen hinaus wenig sinnvoll erscheint und somit immer schwieriger werden dürfte. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie hoch der Bedarf tatsächlich ist, sollten die Beselicher Gewerbetreibenden dazu befragt werden. Ein Vorteil für Beselich wäre auch eine damit verbundene Auslagerung von Gewerbe aus der Wohnbebauung der Beselicher Ortsteile.

Presseberichte demnächst hier