21.09.2020

Antrag für die Gemeindevertretersitzung:

 

Die Gemeindevertretung möge beschließen, umgehend einen Pacht-vertrag für das Gelände der Klosterruine Beselich mit den Eigentümern abzuschließen.

 

 

 

Begründung:

Der Verein zur Erhaltung der Klosterruine Beselich e.V. wurde in der Mitgliederversammlung am 1. Juli 2019 aufgelöst. In der Satzung ist unmissverständlich und unabänderlich fest-gelegt, dass das Vereinsvermögen zweckgebunden an die Zivilgemeinde Beselich übergeht. Der Erbpachtvertrag zwischen dem Eigentümer der Klosterruine Beselich und dem Verein zur Erhaltung der Klostrruine Beselich e.V. wurde am 20.11.2019 im Grundbuch gelöscht. Die Auflösung wurde im Februar 2020 auf Verlangen des Amtsgerichts im Staatsanzeiger für das Land Hessen veröffentlicht. Das dient dazu binnen Jahresfrist evtl. noch nicht erfüllte Forderungen an den Verein geltend zu machen. Es handelt sich um eine Formalie.   

   Einnahmen und Ausgaben des Vereins bewegten sich stets in einem geringen Umfang und waren somit überschaubar. Noch nicht befriedigte Forderungen sind nach Aussage des ehemaligen Vorsitzenden Christof Martin nicht vorhanden. Es gibt keinen Grund an dieser Aussage zu zweifeln. Deswegen ist es nicht nachvollziehbar mit dem Vertragsabschluss bis zum Ende der Frist im Staatsanzeiger in einem halben Jahr zu warten.

   Auslöser dieses Antrages ist der Umstand, dass vor zwei Monaten eine Mitarbeiterin des LimburgMagazins (LiMa) für eine Reportage in der Herbstausgabe ein Foto im Innenbereich der Klosterruine machen wollte, was ihr aber verwehrt wurde. Begründung des Eigentümers: Es ist noch kein Pachtvertrag mit der Gemeinde abgeschlossen worden.

   Es ist nachvollziehbare Absicht des Denkmalschutzes, dass Denkmäler auch besichtigt werden können. Dies war in der Laufzeit des Erbpachtvertraches zwischen Eigentümer und Klostervereins über Jahrzehnte möglich. Der Ort wurde auch oft und gerne als Hintergrund für Hochzeits- und andere Fotos benutzt. Da wir keinen nachvollziehbaren Grund sehen den Vertragsabschluss weiter zu verzögern bitten wir um umgehende Realisierung. Eine Verbindung zwischen dem Vertragsabschluss und der Übertragung des Vereinsvermögens an die Zivilgemeinde Beselich ist nicht zwingend geboten.